Die vielen Vorteile einer Naturseife!

Seife? War das nicht dieser feste Brocken, den die Großmutter nutzte und der eigentlich längst aus der Mode gekommen ist? Viele gute alte Traditionen kehren einmal zurück und feste Seife ist einer der Trends der heutigen Zeit. In zahlreichen Duftrichtungen und mit hochwertigen Eigenschaften sorgen sie nicht nur für optimale Pflege, sondern sind dabei auch noch nachhaltig und äußerst ergiebig!

Was ist eine Naturseife?

Zwischen Seife und Naturseife gibt es einen großen Unterschied. Während Seifen auf Basis von industrieller Substanzen hergestellt werden und stellenweise sogar schädliche Bestandteile wie Mikroplastik enthalten, sind Naturseifen frei davon und auf natürlicher Basis hergestellt. Sie vereinen die besten Wirkstoffe der Natur in einem Seifenstück miteinander und sorgen so für bestmögliche Pflege.

Die Tradition der Naturseife liegt länger zurück als angenommen. Selbst die alten Römer verwendeten hausgemachte Naturseifen für die Körperhygiene. Lange Zeit geriet die klassische Seife in Vergessenheit, Naturseife war nur in speziellen Biomärkten erhältlich, wenn überhaupt. Das ist heute anders, denn durch den wachsenden Bedarf steigt die Verfügbarkeit.

Auch wir von Feuerstein setzen mit unserer Natural Shower Soap auf die Kraft der Natur. Unser handgemachtes Seifenstück hat ein Reingewicht von 100 Gramm und besteht ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen. Sie ist optimal zur Anwendung bei Akne, aber auch zur täglichen Reinigung von Körper, Händen und Gesicht geeignet.

Mit ihrem sanften Duft nach Zitronenmelisse und Wildrose, entfaltet unsere Naturseife bei der Benutzung ein herrliches Aroma und bildet einen unvergleichlich cremigen Schaum. Die wertvolle und wohltuende Heilerde sorgt dabei für porentiefe Reinigung Ihrer Haut. Als Hauptwirkstoffe enthält unser Produkt Olivenöl, Heilerde, Kokosnussöl und rückfettende Sheabutter!

Sind Naturseifen besser?

Zahlreiche klassische Shampoos, Seifen und Duschgels enthalten Inhaltsstoffe, die eine schädigende Wirkung auf die Hautbarriere haben können. Dies wurde unter anderem in Tests von Ökotest nachgewiesen. Wenn Sie unter sensibler Haut leiden oder auf Naturkosmetik setzen möchten, sind Naturseifen die optimale Wahl für Sie. Diese bestehen aus natürlichen Inhaltsstoffen, die nicht selten aus biologischem Anbau stammen. Sie schmeicheln mit einer Naturseife also nicht nur Ihrer Haut und sorgen für porentiefe Reinheit, sondern unterstützen gleichzeitig die Natur.

Die Vorzüge einer Naturseife

Nicht nur in Punkto Hautpflege, sondern auch im Bereich des Tierschutzes ist es wertvoll, wenn Sie auf Naturseife setzen. Wir von Feuerstein produzieren unsere Naturseife vollkommen vegan. Sie können die Heilerde-Seife bei Akne und unreiner Haut anwenden, aber auch bei einem normalen oder sensiblen Hautbild.  

Seifen ohne Chemie gibt es nicht nur für die Haut, sondern auch für die Haare. Der Trend geht eindeutig zur Haarseife, einem festen Waschstück für das Haar, was bei Kontakt mit Wasser Schaum produziert. Eine hochwertige Haarseife finden Sie schon bald bei Feuerstein im Angebot. Nachhaltiger und ergiebiger können diese Produkte ökologisch und sinnvoll eingesetzt werden. Wenn Sie gern kreativ werden möchten, können Sie Haarseifen auch selbst herstellen. Setzen Sie hingegen auf Expertise, nutzen Sie gern unser Angebot. Mit unserer Seifenherstellung aus der Schweiz bieten wir Ihnen hochwertige Luxuskosmetik, die Sie genauso verwöhnt, wie Sie es verdient haben.

Die Vorteile von Naturseife im schnellen Überblick:

  • Naturseife ist weniger aggressiv und trocknet die Haut nicht aus. Sie bietet einen rückfettenden Schutzmantel und eignet sich hervorragend für Allergiker und sensible Haut.
  • Naturseife lässt sich bequem transportieren und ist der ideale Reisebegleiter. Sie braucht kaum Platz und kann sogar unterwegs genutzt werden.
  • Naturseife ist ein echter Alleskönner. Es gibt sie nicht nur zum Händewaschen, sondern auch für die Körperpflege, als Shampoo oder für das sensible Gesicht.
  • Naturseife braucht kein umweltschädigendes Verpackungsmaterial und ist daher nachhaltig und ökologisch wertvoll.
  • Naturseife enthält keine Konservierungsstoffe und ist frei von chemischen Zusätzen und schädigenden Inhaltsstoffen. Die Hautbarriere wird auf natürliche Weise geschützt.
  • Naturseife ist nachhaltig und deutlich sparsamer als Flüssigseife und andere Reinigungsmittel.

Seifen selber machen – ein sinnvoller Trend?

Wie kompliziert ist die Herstellung einer Naturseife eigentlich? Macht Seifen selber herstellen wirklich Spaß? Fragen über Fragen, rund um eines der spannendsten Themen im Badezimmer! Gleich vorweg die Antwort: Seifen können Sie unkompliziert selber machen und haben damit auch direkt wunderbare Mitbringsel für ihre Freunde beim nächsten Geburtstag. Die Kunst des Seifensiedens ist nicht so komplex, wie häufig angenommen. Da Sie bei der Produktion auf reine Naturmaterialien setzen und chemische Zusatzstoffe vermieden werden können, dürfen Sie gern bedenkenlos in Ihrem ganz privaten Seifenlabor experimentieren.

Spannende Seifenrezepte für die heimische Seifenherstellung

Sie möchten ein einzigartiges Geschenk kreieren oder haben einfach Lust, auf ein wenig Kreativität? Dann können Sie Ihre Naturseife einfach selbst herstellen. Beim traditionellen Seifensieden wird mit Lauge gearbeitet, diese Substanz ist zu Hause aber schlichtweg zu gefährlich. Wir haben ein wunderbares Rezept für Sie, mit dem Sie ohne Risiken und komplizierte Schritte, herrlich duftende Naturseifen herstellen und an Ihre Liebsten verschenken können.


Diese Zutaten benötigen Sie:

  • Natürliche, ätherische Öle in der gewünschten Duftrichtung
  • 100 g Seifenflocken (Rohe Seife)
  • Zwei Schüsseln, um ein Wasserbad zu erzeugen

So stellen Sie Ihre eigene Seife her:

  1. Stellen Sie ein Wasserbad her und schmelzen die Seifenflocken darüber.
  2. Nutzen Sie das gewünschte ätherische Öl, um der Seife den Wunschduft zu verleihen. Sie können Ihrem Waschstück auch mit frischen Kräutern, Lebensmittelfarben, getrockneten Blüten und anderen Naturzutaten eine besondere Optik verleihen. Geben Sie die Wunschzutaten einfach zur geschmolzenen Seife in die Schüssel.
  3. Gießen Sie die gut gemischte Rohmasse nun in ein hitzebeständiges Gefäß oder in Seifenformen. Tipp: Silikon-Backformen oder Eiswürfel-Formen aus Silikon sind sehr gut zum Gießen von Naturseife geeignet.
  4. Lassen Sie die Seife aushärten und entfernen Sie dann die Form. Geben Sie der Seife mindestens 24 Stunden, besser 48 Stunden Zeit, um vollkommen auszuhärten. Wickeln Sie nun eine dekorative Schleife darum und schon ist Ihre Naturseife fertig.

Ob aus unserer Seifenherstellung oder Ihrer ganz persönlichen Produktion zu Hause: Naturseife ist ein neuer Trend, der sich immer weiter durch die Haushalte verbreitet. Ihre Haut dankt es Ihnen, denn Naturseife pflegt auf sanfte Weise.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen